Über mich

Seite 3

Referenzen

Sie sehen, ich habe meine Referenzen ganz ans Ende gestellt. Meine Gedanken dazu: Wahre Referenzen können Sie nur von Menschen bekommen, die mich persönlich kennengelernt haben. Ich bin ein Mensch der leisen Töne, mir liegt das Schaumschlagen nicht. Selbst wenn es vielfach gefordert wird. Sie, liebe Leserin und lieber Leser, möchten doch auch Ihre Persönlichkeit nicht verbiegen, oder? Nun, so geht es mir auch. Aber für diejenigen unter Ihnen, die gern wissen wollen, wo / für wen / in welchen Institutionen / Unternehmen ich tätig war bzw. bin, gibt es unten einen Auszug. Und hinter den Zitaten stehen Personen, für die meine Schweigepflicht gilt.

Zitate:

„Zuviel Change in unserer Firma. Zuwenig Chancen zum Akku-Aufladen. Ohne dich hätte ich die letzten zwei Jahre nicht überstanden.“ —Männliche Führungskraft, 49 Jahre

„Sie haben mir die Möglichkeit gegeben, ganz ich zu sein. Auch einmal traurig sein zu dürfen. Zu verstehen, warum es so war wie es war. Und damit leichter ich zu sein.“ —Männliche Führungskraft, 42 Jahre

„Unser Gespräch wirkt noch lange nach. Ich weiß jetzt genau, wie ich die Besprechungen mit meinen Mitarbeitern angehe.“ —Weibliche Führungskraft, 51 Jahre

„Ich fand es sehr interessant, wie wir die Beziehungen der Einzelnen untereinander auf dem Papier dargestellt haben. Jetzt habe ich viel mehr verstanden. Und gleich was Neues ausprobiert.“ —Weibliche Führungskraft, 39 Jahre

„Vielen Dank für die wunderbare Schulung. Sie hilft uns allen so viel weiter und hat uns auch heute wieder einen großen Schritt in Richtung „Team“ gebracht. Herzlichen Dank!“ —Männliche Führungskraft, 43 Jahre

„Durch Sie habe ich verstanden, was die junge Generation – die Y-Generation – braucht. Jetzt können wir damit beginnen. Diese Leute sollen unbedingt bei uns bleiben. Denn der Fachkräftemangel ist schon längst bei uns angekommen.“ —Männliche Führungskraft, 52 Jahre

Unternehmen und Institutionen – Auszug Referenzen:

  • Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
  • Führungsakademie der Bundeswehr FüAkBw
  • Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume LLUR
  • Deutsches Rotes Kreuz DRK
  • Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen IQSH
  • Kreise und Gemeinden an der Westküste und in Ostholstein
  • Karitative Organisationen
  • Handwerksbetriebe
  • Medienunternehmen
  • Digitalwirtschaftliche Unternehmen
  • Physiotherapeutische Praxen
  • Unternehmensberatungen

Ehrenamtliche Engagements

Initiative Max-Planck-Museum Kiel

Ich bin Sprecherin der Initiative Max-Planck-Museum Kiel. Unser Ziel ist es, ein Max-Planck-Museum im Zentrum von Kiel zu gründen.
Hier ein Link zu unserem Flyer mit Museumskonzept:
Museumskonzept der Max-Planck-Inititative Kiel auf der Internetseite theo-physik der Uni Kiel
Auf der Internetseite KiNSIS der CAU finden sich auch Links zur Festveranstaltung vom 23.04.2019 sowie zur aktuellen Ausstellung an der CAU und zu unserem Projekt:
Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)

Kommunales Kino Rendsburg

Im Kommunalen Kino Rendsburg gehöre ich als Beisitzerin zum Team der Aktiven:
Kommunales Kino Rendsburg e. V.

Kreis selbstständiger Frauen

Zu Beginn des Jahres 2014 habe ich ein Unternehmerinnen-Frühstück für den Raum Rendsburg gegründet. Wir treffen uns alle sechs Wochen und besprechen alles, was man am besten mit anderen Unternehmerinnen bespricht.

AMISSA® Unternehmensberatung • Regine Jäckel •
Tel. 04331 7081060 • info[at]amissa.de • SMS 0170 8133370